Muna Abdi floh vor dem Bür­ger­krieg in Soma­lia 1991 nach Deutsch­land. 27 Jah­re lebt sie nun schon hier und ist Deut­sche gewor­den. Vier Kin­der hat sie und ihr jüngs­ter Sohn, Abschir Hassan (20), ist auf­grund eines ärzt­li­chen Kunst­feh­lers seit sei­ner Geburt mehr­fach schwerst­be­hin­dert. Er kann nicht spre­chen und nicht ohne Roll­stuhl sit­zen. Jeder­zeit ist er auf Hil­fe und Medi­zin ange­wie­sen. „Trotz sei­ner Schlaf­stö­run­gen, Unru­he, spas­ti­schen und epi­lep­ti­schen Anfäl­len, Magen­ge­schwü­ren und Mus­kel­er­kran­kun­gen liebt Abschir das Leben. Mein Sohn ist für mich einer der lebens­be­ja­hends­ten, fröh­lichs­ten und wil­lens­stärks­ten Men­schen, die ich ken­ne“,  erklärt Muna Abdi.

Abschir Hassan Stiftung
  • Face­book
  • Twit­ter

Mit der Abschir Hassan Stif­tung möch­te Muna Abdi zei­gen, dass auch behin­der­te Kin­der und Jugend­li­che ein glück­li­ches Leben füh­ren kön­nen und nicht nur das, sie will auch klar­ma­chen, dass sie ein Recht dar­auf haben.  „In Soma­lia gel­ten Fami­li­en mit behin­der­ten Kin­dern als gestraft. Es heißt dort oft, die Eltern hät­te gesün­digt und des­we­gen wären sie mit einem behin­der­ten Kind bestraft wor­den. Des­halb wer­den die Kin­der als Makel ange­se­hen und vor der Öffent­lich­keit ver­steckt. Mit der Stif­tung will ich des­halb einen Ort schaf­fen, an den die­se Kin­der und Jugend­li­chen kom­men kön­nen. Es soll ein Ort wer­den, an dem man sich um sie küm­mert und an dem sie rich­tig ver­sorgt wer­den kön­nen. Dar­über hin­aus ist Auf­klä­rung wich­tig. Der Aber­glau­be muss ver­schwin­den, dass Behin­de­rung eine Bestra­fung ist. Nie­mand trägt dar­an Schuld und nie­mand muss sich dafür schä­men. Im Gegen­teil! Kin­der und Jugend­li­che mit einer Behin­de­rung sind beson­ders schüt­zens­wert und ver­die­nen es, ein gutes Leben zu füh­ren.“

Die Zie­le der Stif­tung im Über­blick:

Fami­li­en mit behin­der­ten Kin­dern in Soma­lia unter­stüt­zen

Errich­tung einer sozia­len Ein­rich­tung, in der die erkrank­ten Kin­der den Vor­mit­tag und Nach­mit­tag ver­brin­gen kön­nen

Ent­las­tung der Fami­li­en für eini­ge Zeit

Beauf­sich­ti­gung und Pfle­ge der Kin­der (ähn­lich zu För­der­schu­len, Behin­der­ten­werk­stät­ten in Deutsch­land)

Auf­klä­rung über Krank­hei­ten und Umgang mit behin­der­ten Kin­dern

Kon­takt mit Ärz­ten und Kran­ken­häu­sern her­stel­len, z.B. sol­len die Kin­der in der Ein­rich­tung regel­mä­ßig unter­sucht wer­den

 

Sie möch­ten die Abschir Hassan Stif­tung mit Spen­den oder mit ehren­amt­li­chen Tätig­kei­ten unter­stüt­zen? So kön­nen Sie Kon­takt auf­neh­men:

Abschir Hassan Stif­tung

Ham­tor­stra­ße 16

41460 Neuss

info@abschir-hassan.foundation

02159 922 19 48

Stif­tung