Im Sep­tem­ber 2017 hat unser Qua­li­täts­ma­nage­ment einen neu­en Teil­be­reich erhal­ten. Seit­dem wird ein­mal im Quar­tal durch eine Kli­en­ten­be­fra­gung die Zufrie­den­heit unse­rer Man­dan­ten erfragt. Anhand der neu gewon­nen Erkennt­nis­se möch­ten wir in Zukunft unse­re Arbeit für unse­re Kli­en­ten noch bes­ser machen.

Die Kli­en­ten­be­fra­gung bei proro­ba läuft in Form einer Hybrid­um­fra­ge ab, das heißt, dass sowohl digi­ta­le, als auch ana­lo­ge Fra­ge­bö­gen ver­schickt wer­den kön­nen, damit wirk­lich jeder Man­dant an der Umfra­ge teil­neh­men kann.

Der Fra­ge­bo­gen in Papier­form wird unse­ren Man­dan­ten zu Beginn des Befra­gungs­zeit­raums zuge­sen­det. Ihm bei­gefügt ist ein vor­fran­kier­ter Umschlag, in dem der Fra­ge­bo­gen ohne Absen­der an uns zurück­ge­schickt wer­den soll, um die Anony­mi­tät der Ant­wor­ten zu gewähr­leis­ten. Es ist nur ein­mal mög­lich, einen beant­wor­te­ten Fra­ge­bo­gen abzu­schi­cken, um dop­pel­te Rück­läu­fer zu ver­hin­dern.

Anders ist es bei dem online-Fra­ge­bo­gen. Die Befrag­ten erhal­ten von uns eine E-Mail, der ein Link bei­gefügt ist, der sie direkt auf den Fra­ge­bo­gen wei­ter­lei­tet. Der Fra­ge­bo­gen wird am PC mit weni­gen Klicks aus­ge­füllt und die Ergeb­nis­se nach Abschi­cken des Fra­ge­bo­gens an uns wei­ter­ge­lei­tet. Es ist nur ein­mal mög­lich, einen beant­wor­te­ten Fra­ge­bo­gen abzu­schi­cken, um dop­pel­te Rück­läu­fer zu ver­hin­dern. Durch das Prin­zip der Online-Befra­gung kön­nen wir Ihnen abso­lu­te Anony­mi­tät gewähr­leis­ten, da wir die Ant­wor­ten nicht zurück­ver­fol­gen kön­nen.

Durch die regel­mä­ßi­ge Teil­nah­me an unse­ren Befra­gun­gen kann der Kun­de aktiv mit­ge­stal­ten, wie sich das Unter­neh­men ent­wi­ckelt. Durch die ent­ste­hen­den Ver­gleichs­wer­te kön­nen wir fest­stel­len, wo unse­re Stär­ken und Schwä­chen lie­gen und vor allem auch, wo aku­ter Hand­lungs­be­darf besteht.

Foto: Jana Stum­pe