Auf­bau und Inte­gra­ti­on des Kun­den­feed­back­sys­tems im Qua­li­täts­ma­nage­ment

Die Wort­schöp­fung proro­ba ent­stand aus dem Latei­ni­schen „pro“ und „robur“, das „Kraft“ und „Stär­ke“ bedeu­tet. Die Stär­ke proro­bas liegt unter ande­rem auch dar­in, die Kun­den­zu­frie­den­heit und damit auch das Feed­back der Kun­den als wesent­li­che Erfolgs­grö­ße zu wer­ten.

Des­we­gen wer­den bei proro­ba Kun­den­feed­backs sys­te­ma­tisch ana­ly­siert und bewer­tet. Geeig­ne­te Maß­nah­men wer­den abge­lei­tet und zu den ent­spre­chen­den Pro­zes­sen ange­passt.

Die Sicht unse­rer Kun­den kann und soll die inter­nen Qua­li­täts­si­che­rungs­ver­fah­ren sinn­voll ergän­zen. Die inter­ne Sicht wird mit der Außen­sicht abge­gli­chen, um die Mehr­wer­te für die Wahr­neh­mung der Kun­den bezüg­lich der Dienst­leis­tung zu erken­nen. Durch die Ver­wen­dung eines zum Unter­neh­men und dem Kun­den pas­sen­den Kun­den­feed­back­sys­tems erhält das Qua­li­täts­ma­nage­ment die Mög­lich­keit, ziel­ge­rich­te­te Maß­nah­men zu initi­ie­ren und umzu­set­zen.

Bit­te unter­stüt­zen Sie uns, im Sin­ne Ihrer Erwar­tun­gen und Bedürf­nis­se, Ihre Zufrie­den­heit wei­ter zu erfül­len und zu ver­bes­sern. Zustän­dig für das QMS sind Sarah Ren­sing & Ivon­ne Rit­ter. Bit­te nut­zen Sie für Ihre Anre­gun­gen und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge unse­ren „Feed­back-Bogen“.

Foto: Jana Stum­pe